Sie sind hier: Aktuelles > News

News

08.07.2011

Nur mehr zwei neue Fälle im Erwerbsobstanbau – Streuobstbau im Focus


Seit dem 1. Juli sind „nur“ mehr zwei neue Fälle von Feuerbrandbefall im Erwerbsobstanbau bekannt geworden. Einmal ist eine 2009 gepflanzte Topaz-Anlage in Völs davon betroffen, bei der zweiten handelt es sich um eine im heurigen Frühjahr gepflanzte Golden Delicious Anlage in Brixen. Weiters wurde je einmal Befall bei Apfel und Birne in Dietenheim, Gemeinde Bruneck sowie ein Birnbaum in St. Lorenzen/Pustertal mit Feuerbrand entdeckt. Schließlich ist noch ein befallener Cotoneaster salicifolius in der Gemeinde Andrian zu vermelden. Im Juli werden der Pflanzenschutzdienst und die Mitarbeiter des Beratungsrings die systematische Suche nach Feuerbrandherden im Streuobstanbau fortsetzen. Dabei werden sie von den Ortsobmännern des Bauernbundes unterstützt.
Wie uns die Kollegen der IASMA mitgeteilt haben, wurden bei systematischen Kontrollen in den 69 heuer gepflanzten Apfelanlagen im Val di Sole im Trentino in mehr als der Hälfte feuerbrandkranke Bäume gefunden.
Die Schweiz informiert ebenfalls sehr genau über die Feuerbrandfälle und hat überdies eine sehr empfehlenswerte Webseite zum Thema www.feuerbrand.ch.

Nächste Aktualisierung: 15. Juli

Walther Waldner